Die Grundlage des jobtest4u

In der Persönlichkeitspsychologie streben Forscher danach, Unterschiede im menschlichen Verhalten auf relevante Persönlichkeitseigenschaften zurückzuführen. Zu diesen grundlegenden Eigenschaften gehören auch die beruflichen Interessen einer Person.

Ein wissenschaftlich anerkanntes und weit verbreitetes Modell beruflicher Interessen geht auf den Psychologen John L. Holland zurück und bildet auch die Grundlage des jobtest4u.

Dieses Modell ist das RIASEC Modell. Die Buchstaben stehen dabei für die sechs Interessensdimensionen, die Holland vorgeschlagen hat:

R (-realistisch), I (-intellektuell), A (künstlerisch) , S (-sozial), E (-unternehmerisch)  und C (konventionell).

Das Interessante an Hollands Theorie ist nun, dass davon ausgegangen wird, das Personen danach streben, einen Beruf zu finden, der eine möglichst hohe Deckung mit ihren beruflichen Interessen hat. Umgedreht heißt das auch, dass Personen, die in einem Umfeld arbeiten, das ihre beruflichen Interessen befriedigt, zufriedener sind.

PRAKTISCH-TECHNISCHE INTERESSEN (REALISTIC CODE R)

Personen mit hohen Werten in diesem Bereich haben eine Vorliebe für Tätigkeiten, die Kraft, Koordination und Handgeschick erfordern und zu konkreten, sichtbaren Ergebnissen führen. Sie arbeiten gerne mit den Händen und Gegenständen und interessieren sich für Werkzeuge und Maschinen. Hohe Werte sprechen zudem für folgende Eigenschaften: Bodenständigkeit, Pragmatismus, Naturverbundenheit, konservative Werte und gesundes Selbstvertrauen. Berufe, die diesem Interesse besonders entsprechen, fordern den Umgang mit Maschinen oder technischen Geräten und spielen sich oft im Freien ab. Das Verständnis für Technik und handwerkliches Geschick spielt dabei eine wichtige Rolle.

Berufsbereich: Handwerk, Technik, Landwirtschaft
Beispiel: Mechaniker/-in, Landwirt/-in

INTELLEKTUELL-FORSCHENDE INTERESSEN (INVESTIGATIVE CODE I)

Personen mit einer hohen Ausprägung in diesem Interessenbereich sind durch eine Vorliebe für Tätigkeiten, die logisches Denken oder systematische Beobachtung und Analyse erfordern, gekennzeichnet. Berufliche Aktivitäten, bei denen das Lösen von Aufgaben oder Problemen durch Denken, systematische Beobachtung oder Forschung erforderlich ist, werden bevorzugt. Es besteht eine hohe Neigung, sich mit mathematischen und naturwissenschaftlichen Dingen zu beschäftigen. Personen mit dem Code I zeichnen sich zudem oft durch intellektuelle, logische und ehrgeizige Persönlichkeitseigenschaften aus und suchen nach herausfordernden Fragestellungen.
Folgende Eigenschaften kennzeichnen diesen Interessenbereich: neugierig, erfinderisch, kritisch, genau, intellektuell, rational, logisch und leistungsorientiert. Berufe, die diesem Interesse besonders entsprechen, erfordern ein hohes Maß an Neugier, Denkfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich in ein Fachgebiet einzuarbeiten und viel darüber
zu lernen.

Berufsbereich: Wissenschaft, Forschung
Beispiel: Biologe/-in, Physiker/-in, Forscher/-in, Wissenschaftler/-in

KÜNSTLERISCH-SPRACHLICHE INTERESSEN (ARTISTIC CODE A)

Personen mit hohen Werten in diesem Interessenbereich sind durch eine Vorliebe für offene, unstrukturierte Tätigkeiten gekennzeichnet, die eine künstlerische und/oder sprachliche Selbstdarstellung oder die Schöpfung kreativer Produkte beinhalten. Die Ästhetik ist ihnen dabei sehr wichtig. Personen mit dem Code A zeichnen sich zudem oft durch ihre fantasievolle, schöpferische, ausdrucksstarke, intuitive, offene, sensible, unkonventionelle, eigensinnige und idealistische Art aus. Diese Eigenschaften führen dazu, dass Personen mit hohen Werten im Bereich A Materialen in physischer, verbaler oder menschlicher Form bearbeiten und dadurch Kunstformen oder Produkte entwerfen, die Ideen oder Ideale zum Ausdruck bringen. Der künstlerisch sprachliche Typ schätzt diese ästhetischen Erfahrungen und die Selbstentfaltung.

Berufsbereich: Kunst, Musik, Theater
Beispiel: Schriftsteller/-in, Musiker/-in, Schauspieler/-in

UNTERSTÜTZEND-PFLEGENDE INTERESSEN (SOCIAL CODE S)

Personen mit hohen Werten in diesem Interessenbereich suchen Tätigkeiten, bei denen sie anderen durch Unterricht, Lehren, Ausbilden, Versorgen oder Pflegen Hilfe und Unterstützung zukommen lassen können. Die Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen und die Unterstützung anderer Menschen haben einen hohen Stellenwert.
Personen mit dem Code S bevorzugen Aktivitäten, bei denen sie informieren, ausbilden, fördern, heilen oder aufklären können. Im typischen Fall zeichnen sie sich durch folgende Eigenschaften aus: freundlich, hilfsbereit, warmherzig, mitfühlend, verständnisvoll, kontaktfreudig, idealistisch und teilweise belehrend.
Im Zentrum steht das Wohlbefinden anderer Personen. Dadurch erfordern Berufe in diesem Bereich ein hohes Maß an Hilfsbereitschaft, Einfühlungsvermögen und geschickten Umgang mit den Mitmenschen.

Berufsbereich: Bildungswesen, Gesundheitswesen, Beratung
Beispiel: Lehrer/-in, Sozialarbeiter/-in, Psychotherapeut/-in

UNTERNEHMERISCH-FÜHRENDE INTERESSEN (ENTERPRISING CODE E)

Personen mit hohen Ausprägungen in diesem Interessenbereich sind durch eine Vorliebe für Tätigkeiten gekennzeichnet, die darauf abzielen, andere Menschen im Sinne eigener, wirtschaftlicher oder politischer Ziele zu überzeugen, zu beeinflussen oder zu führen. Sie bevorzugen Tätigkeiten und Situationen, bei denen sie andere mit Hilfe von Sprache oder anderen Mitteln beeinflussen können. Personen mit dem Code E zeichnen sich durch ihre selbstbewusste, motivierende, mitreißende, erfolgsorientierte, ehrgeizige, dominante, verantwortungsbereite und gesellige Art aus. Bei Berufen in diesem Bereich geht es um wirtschaftliche Ziele, das Leiten und Anleiten anderer,
Verkaufen aber auch Organisieren.Wirtschaftliches Denken und ein überzeugendes Auftreten sind hier sehr wichtig.

Berufsbereich: Management, Verkauf
Beispiel: Manager/-in, Verkäufer/-in, Politiker/-in

KONVENTIONELLE INTERESSEN (CONVENTIONAL – CODE C)

Personen mit hohen Ausprägung in diesem Interessenbereich sind durch eine Vorliebe für Tätigkeiten, die eine Strukturierung und sorgfältige, regelgeleitete Bearbeitung von Informationen oder Aufgaben erfordern, gekennzeichnet. Sie lassen sich wie folgt charakterisieren: sorgfältig, genau, detailorientiert, ausdauernd, ordentlich, praktisch, angepasst und gewissenhaft. Personen mit hohen Ausprägungen bevorzugen Tätigkeiten, bei denen der strukturierte regelhafte Umgang mit Daten im Vordergrund steht, insbesondere ordnend-verwaltende Tätigkeiten. Des Weiteren bevorzugen sie es, innerhalb einer Organisation oder Institution zu arbeiten, die zu den eigenen Werten ähnliche traditionelle Werte vertritt.

Berufsbereich: Kaufmännische Berufe, Büroberufe
Beispiel: Bankangestellte/-r, Sekretär/-in, Kassierer/-in

Wie testen wir?

Unser Berufstest nutzt die sogenannte pairwise-preference-Methode in Verbindung mit der sogenannten Thurstonian Item-Response-Theorie. Das bedeutet, dass die dargebotenen Aussagen nicht einfach jede für sich in Isolation bewertet werden müssen. Stattdessen müssen immer mehrere Aussagen gemeinsam betrachtet werden, mit dem Ziel, die Aussagen zu finden, die am meisten bzw. am wenigsten auf Dich zutreffen. Dieses Antwortformat hat zwei große Vorteile:

Zum einen zwingt es uns, bei der Antwort genauer nachzudenken und uns zu reflektieren. Somit sollten die Ergebnisse auch näher am Kern unseres Wesens liegen. Zum anderen verhindert dieses Antwortformat, dass wir uns selbst etwas vormachen, in dem wir einfach alles nach sozialer Erwünschtheit auswählen. Das Format zwingt sozusagen zur Ehrlichkeit vor uns selbst.

Tests, die dieses oder ein ähnliches Format nutzen, bestehen schon seit einiger Zeit. Allerdings lösen sie zumeist nicht das große Problem dieses Antwortformats. Dies besteht darin, dass man am Ende meist nur eine Rangreihe der Interessen innerhalb einer Person erstellen kann, nicht aber eine Aussage über den absoluten Grad der Ausprägung. Somit wäre ein Vergleich mit einem Anforderungsprofil unmöglich. Wir könnten auch nicht sagen, wie stark ein bestimmtes Interesse überhaupt bei Dir vorhanden ist, lediglich, dass es vielleicht stärker ist als ein anderes Interesse.

Der hier genutzte Test bedient sich jedoch statistischer Methoden, die auf der Thurstonian Item-Response-Theorie basieren. Hierbei ergeben sich Werte, die Aussagen über den absoluten Grad der Ausprägung erlauben. Somit nutzen wir neueste Erkenntnisse der Psychometrie sowie die größte und aktuellste Jobdatenbank der Welt, um Dir mehr über Dich und Deine beruflichen Interessen sagen zu können.

Jobklarheit in 5 Minuten!

Dank dem Jobtest4u, kein Rocketscience mehr!